Kirchengemeinde St. Martin, Tannheim

1662 Gemeindemitglieder gehören zur katholischen Kirchengemeinde von Tannheim (Stand November 2008)


übliche Gottesdienstregelung St. Martin

Wochenend-Eucharistiefeier:
Samstags
19:00 Uhr Eucharistiefeier   bzw.
Sonntags  10:00 Uhr Eucharistiefeier   im 14-tägigen Wechsel

Montags:
10.30 Uhr Eucharistiefeier

Dienstags:
19.00 Uhr Rosenkranzgebet

Mittwochs:
  7.40 Uhr Schülergottesdienst

Freitags:
10.30 Uhr Eucharistiefeier
19.00 Uhr Rosenkranzgebet

>>> aktuelle Gottesdienstzeiten als PDF-Dokument




Die Pfarrkirche St. Martin


Die Benediktinerabtei Ochsenhausen, zu deren Besitz Tannheim von etwa 1100 bis 1803 gehörte, ließ in den Jahren von 1696 bis 1698 am östlichen Ortsrand ein repräsentatives neues „Amtshaus“ – das heutige gräfliche Schloss – errichten. 1700/01 wurde dann, wiederum im Auftrag Ochsenhausens, die neue Pfarrkirche St. Martin als Westflügel an das Amtshaus angebaut. Sie ersetzte einen zeitgleich abgebrochenen mittelalterlichen Vorgängerbau, der nordwestlich oberhalb des Dorfes gelegen war, wo sich bis heute der Friedhof befindet. Dem 1705 geweihten Kirchenneubau liegt das unter anderem von Obermarchtal her bekannte, sogenannte „Vorarlberger Münsterschema“ zugrunde >>> mehr...


Kapellen rund um Tannheim

Rund um Tannheim gibt es zahlreiche Bildstöcke und Kapellen.  >>> mehr...